xn--klugesprche-0hb.de

Wohl Sprüche

49 Sprüche über Wohl



Suchen



Marcus Tullius Cicero
Das öffentliche Wohl soll das oberste Gesetz sein.

Marcus Tullius Cicero   
Marie von Ebner-Eschenbach
Wohl jedem, der nur liebt, was er darf, und nur hasst, was er soll.

Marie von Ebner-Eschenbach   
Das Gewissen ist fähig, Unrecht für Recht zu halten, Inquisition für Gott wohlgefällig und Mord für politisch wertvoll. Das Gewissen ist um 180 Grad drehbar.

Erich Kästner   
Coco Chanel
Wer sich in der eigenen Gesellschaft nicht wohl fühlt, hat gewöhnlich ganz recht.

Coco Chanel   
Wohlbehagen ermattet den Geist, Schwierigkeiten erziehen und kräftigen ihn.

Francesco Petrarca   
Kein Mensch kann wunschlos glücklich sein, denn das Glück besteht ja gerade im Wünschen.

Attila Hörbiger   
Carl Spitteler©
Menschen zu finden, die mit uns fühlen und empfinden, ist wohl das schönste Glück auf Erden.

Carl Spitteler   
Marie von Ebner-Eschenbach
Dass so viel Ungezogenheit gut durch die Welt kommt, daran ist die Wohlerzogenheit schuld.

Marie von Ebner-Eschenbach   
Marie von Ebner-Eschenbach
Überlege wohl, bevor du dich der Einsamkeit ergibst, ob du auch für dich selbst ein heilsamer Umgang bist.

Marie von Ebner-Eschenbach   
Georg Christoph Lichtenberg
Vom Wahrsagen lässt sich wohl leben, aber nicht vom Wahrheit sagen.

Georg Christoph Lichtenberg   
Jean Giraudoux
Man führt nicht mehr genug Selbstgespräche heutzutage. Man hat wohl Angst, sich selbst die Meinung zu sagen.

Jean Giraudoux   
Marie von Ebner-Eschenbach
Der Wohlwollende fürchtet Missgunst nicht.

Marie von Ebner-Eschenbach   
Martin Luther
Nichts wird langsamer vergessen als eine Beleidigung und nichts eher als eine Wohltat.

Martin Luther   
Woody Allen©
Ich glaube nicht an ein Leben nach dem Tod, obwohl ich ein Paar Unterhosen zum Wechseln mitnehmen werde.

Woody Allen   
Marie von Ebner-Eschenbach
Ein armer wohltätiger Mensch kann sich manchmal reich fühlen, ein geiziger Krösus nie.

Marie von Ebner-Eschenbach   
Benjamin Franklin
Schreib Kränkungen in den Staub, Wohltaten in den Marmor!

Benjamin Franklin   
Abraham Lincoln
Staatskunst ist die kluge Anwendung persönlicher Niedertracht für das Allgemeinwohl.

Abraham Lincoln   
Der wohl hervorstechendste und auch erschreckendste Aspekt der deutschen Realitätsflucht liegt in der Haltung, mit Tatsachen so umzugehen, als handele es sich um bloße Meinungen.

Hannah Arendt   
Winston Churchill
Persönlich bin ich immer bereit zu lernen, obwohl ich nicht immer belehrt werden möchte.

Winston Churchill   
Die Welt ist ein seltsames Theater. Man findet dort wohl Augenblicke, wo die schlechtesten Stücke den größten Erfolg haben.

Alexis Clérel de Tocqueville   



Sprüche ähnlich zu Wohlsprüche



Nächste Seite    Sprüche